Loading...

Fasziendistorsionsmodell FDM

//Fasziendistorsionsmodell FDM

Was ist das Fasziendistorsionsmodell?

Das Fasziendistorsionsmodell arbeitet mit den Faszien.

In den USA entwickelte Typaldos ein Konzept für unterschiedliche Arten der Verklebung bei Faszien. Bei diesen Weichteilkomponenten des Bindegewebes werden klassisch 3 Typen unterschieden:

  • oberflächliche Faszien
  • tiefe Faszien
  • viscerale Faszien

Diese Fazien werden heute als Bindegewebe bezeichnet. Hier finden wichtige hämodynamische und biochemische Prozesse statt.

Faszien können durch Traumata oder Entzündungen verkleben oder verhärten.

Anwendungen:

Da überall im Körper Faszien existieren, kann die Methode am ganzen Körper angewendet werden. Es handelt sich um manuelle Techniken, die sehr tief ansetzen und als schmerzhaft empfunden werden können. Für Kopf und Baucheingeweide ist meiner Meinung diese Methode nur am Rande anzuwenden.

Hinweis

Besonders möchte ich darauf hinweisen, dass ich nirgends auf meiner Webseite Heilungsversprechen abgebe. Sollte dies so verstanden werden, bitte ich dies zu entschuldigen.